Sprachen

Feldkirch feiert 800 Jahre

Mit einem umfassenden Programm feiert Feldkirch seine Geburtsstunde. Mit den Bürgerinnen und Bürgern ebenso wie mit Besucherinnen und Besuchern. Das Montforthaus als Veranstaltungsort ist während des ganzen Jahres involviert.

„Feldkirch war die erste Stadt im späteren Vorarlberg, ein Zentrum der humanistischen Bewegung und jahrhundertelang eine bedeutende Bildungsstadt. Wir wollen im Jubiläumsjahr sowohl die bewegte Geschichte aufarbeiten, als auch den Blick in die Zukunft richten“, erläutert Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold.

Als zentraler Punkt ist im Palais Liechtenstein ab Ende März 2018 eine Ausstellung anlässlich des Stadtjubiläums zu sehen sein. Der inhaltliche Bogen umspannt die 800-jährige Geschichte, zeigt aber gleichzeitig auch gegenwärtige Herausforderungen auf und stellt Zukunftsfragen. Wertvolle Inkunabeln, Nachlässe von bedeutenden Feldkircher Persönlichkeiten, Privatsammlungen und vieles mehr sind in der Ausstellung erstmals zu sehen.

Das Montforthaus Feldkirch ist ein wichtiger Veranstaltungsort im Jubiläumsjahr. Vom Neujahrsempfang, bei dem mit einem Festakt gebührend auf 800 Jahre Feldkirch eingestimmt wird, über Konzerte, Ausstellungen oder die Präsentation der achtbändigen Buchreihe zur Stadtgeschichte bis zum Österreichischen Städtetag, der anlässlich des Jubiläums in Feldkirch stattfindet, reicht das Programm im 2015 neu eröffneten Haus.

Zum Jubiläumsprogramm