Sprachen

Land Vorarlberg entwickelt eine Marke

Zukunftswerkstatt der MARKE VORARLBERG findet im Montforthaus Feldkirch statt.

Was wäre Paris ohne den Eiffelturm? Immer noch Paris. Doch gäbe es das Gebilde aus Stahl und Eisen nicht, würden Paris knapp 7 Millionen zahlende Touristen im Jahr fehlen.

Es sind Bauwerke, Mythen oder einfach die Natur, die Menschen in eine Region ziehen. Oder, wie es die Theorie auf den Punkt bringt: Eine Marke ist die Summe aller erbrachten Spitzenleistungen (Leistungsspeicher) und übt durch diese kommunizierte Bündelung Anziehungskraft aus (Kraftverstärker).
Vorarlberg ist da keine Ausnahme. Laut der Website der MARKE VORARLBERG besitzt Vorarlberg “…eine starke Innovationskraft und gehört zu den attraktivsten Wirtschaftsregionen Europas”. Außerdem hat sich das Land auf die Fahne geschrieben, bis 2035 “der chancenreichste Lebensraum für Kinder” zu werden.

Um dies zu erreichen hat die Vorarlberger Landesregierung die Nürnberger Managementberatung Brand Trust zusammen mit einer 30-köpfigen Projektgruppe beauftragt, einige Eckpfeiler für eine Marke Vorarlberg erarbeitet. Diese wurden am 7.11.2018 im Montforthaus Feldkirch in der ersten Zukunftswerkstatt diskutiert.

Auch die Bevölkerung soll Teil dieses Markenbildungsprozess sein. Die kommenden, öffentliche Diskussionen und Online-Umfragen können auf der Website eingesehen werden.

Foto: Bernd Hofmeister