Sprachen

Symphonieorchester Vorarlberg

Montforthaus ist Stammhaus des Symphonieorchester Vorarlberg

Seit 2015 finden alle Premieren und Generalproben der Abokonzerte des Symphonieorchsters Vorarlberg im Großen Saal des Montforthauses Feldkirch statt. Ein idealer Rahmen, ist Edgar Eller, Geschäftsführer der Montforthaus Feldkirch GmbH, überzeugt. „Der Große Saal ist auf konzertante Nutzung optimiert.  Da freut es uns natürlich besonders, mit dem SOV ein besonderes musikalisches Highlight in Feldkirch verankert zu wissen“. Doch nicht nur die Premieren, auch die Generalproben erweisen sich als interessante Möglichkeit für das Montforthaus. So dürfen Proben des Symphonieorchesters auch von anderen Nutzergruppen, wie Schulklassen, besucht werden.

Prominente Gastdirigenten
»Regelmäßiger Gastdirigent beim Symphonieorchester Vorarlberg ist der Chefdirigent der Berliner Philharmoniker Kirill Petrenko, der zum Symphonieorchester und Feldkirch ein besonderes Naheverhältnis hat. Petrenko zog als Achtzehnjähriger mit seiner Familie nach Österreich, wo sein Vater im Symphonieorchester Vorarlberg spielte. Er studierte am Landeskonservatorium Vorarlberg in Feldkirch Musik, wo er seine Klavierausbildung mit Auszeichnung abschloss.«

Weitere Details und Tickets unter www.sov.at

“Die herausragende Architektur und die flexiblen Möglichkeiten des Hauses bieten eine hervorragende Bühne für die Konzerte des Symphonieorchester Vorarlberg und lassen die Veranstaltungen zu einem umfassenden Erlebnis für das Publikum werden. Unsere Konzertbesucher schätzen den gebotenen Service sehr und ich freue mich, dass wir die gesteigerten Kapazitäten des Hauses mit 1.200 Plätzen bestens nützen können und unsere Aufführungen im Montforthaus meist ausverkauft sind”, so Thomas Heißbauer, Geschäftsführer vom Symphonieorchester Vorarlberg.

ThomasHeißbauer copyright S. Zettler1

Thomas Heißbauer

Cookie Settings

Cookies oder keine Cookies?
Wir würden gerne Cookies verwenden, um Zugriffe auf unsere Website analysieren und Inhalte personalisieren zu können. Das wollen Sie nicht? Deaktivieren Sie einfach die Cookies.
Google Analytics (cn_AnalyticsActive)
Ermöglicht uns, unter anderem die Herkunft von Besuchern, ihre Verweildauer sowie die Nutzung von Suchmaschinen über verschiedene Geräte und Kanäle zu untersuchen.